KONZEPTION / WISS. LEITUNG

PROF. DR. HEINZ SCHÜRMANN

INDIVIDUELLE STUDIENREISEN


Natur + Kunst   Literatur + Landschaft

Architektur + Entwicklung   Kontakte + Begegnung Religion + Inspiration   Erleben + Genießen


Stand:

11.11.2018

    

geocultur

Impressum

Aktualisiert

13.11.2018

Beschaulich-kultureller Jahresausklang

Hansestadt DANZIG und seine Museen zur Vorweihnachtszeit  + Thorn

Kultur- und Zeitgeschichte – Architektur und Städtebau – Kunst und Literatur

14.-18. Nov. 2018  zus. mit der Academia Baltica (Busreise)

„Dunkle Giebel, hohe Fenster, Türme tief aus Nebeln sehn“ – so beginnt Joseph von Eichendorff sein Gedicht „In Danzig“ (1842). Neben einer städtebaulichen und architekturhistorischen Erkundung der alte Hansestadt und ihrer heutigen Situation ist u.a. der Besuch folgender Museen geplant: Das neue, in Polen politisch umstrittene Museum des

2. Weltkriegs, das Nationalmuseum im ehem. Franziskanerkloster (mit dem Original von Hans Memlings berühmten Triptychon „Das Jüngste Gericht“), die wieder zugängliche alte Seefestung Weichselmünde, evtl. das neue Europäische Zentrum der Solidarność im alten Werftgelände. Natürlich sind alternativ auch individuelle Vorhaben möglich. Wir übernach-ten im Herzen der Stadt im wohl typischsten und originellsten Danziger Hotel: dem reno-vierten, inzwischen mit 5 Sternen versehenen Hotel „Gdańsk“ mit hauseigener Brauerei (prämiert als bestes Bier Polens), ein historischer Speicherbau aus dem 17. Jh. in idealer Lage an der Mottlau direkt gegenüber vom berühmten Krantor, dem Danziger Wahrzei-chen. Auf der Hinfahrt Übernachtung in Thorn an der Weichsel (Weltkulturerbe).

Reisepreis:  844 € p.P. im DZ  /  EZ + 225 € (HP, zusätzl. lokale Guides)